number of reviews

Unsere Kunden lieben Bangkok, wie aus 1.000.000 Bewertungen hervorgeht.


  1. Reiseziel
  2. Mehr über Bangkok

Die besten Gebiete in Bangkok

Bangkok

Thailands quirlige Hauptstadt Bangkok ist nicht nur das prinzipielle Eintrittstor zu dem Land selbst, sondern zu ganz Südostasien. Der internationale Flughafen Suvarnabhumi wurde 2006 eröffnet und entwickelte sich schnell zu einem der geschäftigsten Luftverkehrsdrehkreuze der Region. Hotels in Bang Na sind vor allem bei Reisenden mit kurzem Zwischenstop populär, da sie ganz in der Nähe des Flughafens liegen.

Bangkok ist sehr ausgedehnt und besitzt keine designierte Innenstadt. Stattdessen konzentrieren sich Aktivitäten entlang der Sukhumvit Road, die die Metropole durchschneidet. Hier findet man neben vielen Hotels aller Kategorien auch Weltklasse-Shoppingcenter wie Siam Square und Siam Paragon. Viele beliebte Restaurants und einige Nachtlebenbezirke gehören außerdem ebenfalls zu den Anliegern.

Bangkoks Finanzdistrikt wird durch die Silom und Sathorn Roads begrenzt und beherbergt viele Fünfsternehotels. Während Thailands erfolgreichste Geschäftsleute tagsüber die glitzernden Wolkenkratzer bevölkern, setzt dieser Teil der Stadt bei Anbruch der Nacht ein anderes Gesicht auf. Die Banken und Investmentfirmen schließen und werden durch ganze neonbeleuchtete Strassenzüge von Bars, Restaurants und Marktständen abgelöst. Der Höhepunkt ist die berühmte Patpong- eine Nebenstrasse der Silom – mit ihren Go-Go-Bars und Nachtklubs.

In der Vergangenheit war es schwierig, durch Bangkoks berüchtigten Verkehr zu navigieren, doch dank moderner Infrastruktur ist die Beförderung mittlerweile wesentlich einfacher. Touristen, die ein Hotel in Bangkok buchen wollen, sind angeraten, sich eines auszuwählen, das in der Nähe der Hochbahn- (BTS) oder Untergrundbahnlinien (MRT) liegt. Beide sind schnell und nicht teuer und verbinden wichtige Stadtbezirke wie z. B. die Sukhumvit und Silom Roads. Expressboote verkehren sowohl auf den Kanälen als auch auf dem Chao Phraya-Fluß. Ansonsten kann man auch auf dem Sozius eines Motorradtaxis Platz nehmen für eine der rasantesten – und nervenaufreibendsten – Möglichkeiten, von A nach B zu kommen.

Die von Bangkok ausgeströmte kosmopolitische Energie ist aufregend. Man vergißt dabei leicht, daß die Stadt auch eine integrale Rolle in Thailands Kultur und Geschichte spielt. Um die Ecke von brandneuen Wolkenkratzern stößt man auf jahrhundertealte Tempel oder eklektische Märkte. Durch unvergeßliche Attraktionen wie den Tempel der Morgenröte, den Großen Palast und den Tempel des Jadebuddhas bleibt Bangkok auf Schritt und Tritt faszinierend und überraschend, selbst für seine Einwohner.