number of reviews

Unsere Kunden lieben Singapur, wie aus 514.000 Bewertungen hervorgeht.


  1. Reiseziel
  2. Mehr über Singapur

Die besten Gebiete in Singapur

Singapur

Kosmopolitisch und poliert, Singapur ist eine von Südostasiens glamourösesten Hauptstädten und sowohl ein hochfrequentiertes Reiseziel als auch ein Einkaufsparadies. Der saubere und ordnungsliebende Stadtstaat ist verhältnismässig klein und der Changi Flughafen kann deshalb von praktisch jedem Hotel im Stadtzentrum aus entweder mit der Bahn oder dem Taxi innerhalb von 30 Minuten erreicht werden.

Orchard Road ist Singapurs bekannteste Straße, und es ist hier, wo sich riesige Einkaufszentren aneinanderreihen um selbst die unersättlichste Einkaufswut zu befriedigen. Die Einkaufszentren sind grösstenteils durch ein Labyrinth von klimatisierten Fußgängerpassagen und –unterführungen miteinander venetzt, so daß man sich beim Einkaufsbummel nur selten der vorherrschenden subtropischen Hitze aussetzen muss.

Neben unzähligen Einkaufsmöglichkeiten, verfügt Singapur auch über eine lebhafte Kulturszene. Der Esplanade-Komplex am Hafen veranstaltet Opernabende, Livemusik-Shows und Konzerte und ist Teil eines ausgedehnten Unterhaltungsbezirkes mit Restaurants, Bars, einem Amphitheater und Kunstgallerien. An der Mündung des Singapur-Flusses sitzt die Statue des ikonenhaften “Merlion” und lässt den Blick über die glitzernden Wellen, geankerte Jachten und das dem Meer entrungene neue Entwicklungsgebiet von Marina South City schweifen.

Besucher in Singapur haben die Qual der Wahl wenn es zu Restaurants und Unterhaltung kommt. Clarke Quay ist eines der neuesten Gebiete, die speziell für Unterhaltungssuchende konzipiert wurden. Es ist gleichermassen populär mit Touristen und Einheimischen. Little India ist eher auf Rucksacktouristen zugeschnitten, mit coolen Cafes und preisgünstigen Esslokalen, englischen Kneipen (Pubs) und billigen Unterkünften, allesamt untergebracht in rustikalen Gebäuden aus der Zeit vor dem zweiten Weltkrieg. Bugis Junction ist ebenfalls erwähnenswert. Die frisch renovierten, kopfsteingepflasterten Strassen, Märkte, Läden und farbenfroh gestrichenen Gebäude sind ein wahrer Magnet für junge, trendige Einheimische.

Das entgegengesetze Spektrum bilden ikonenhafte Herbergen wie das altehrwürdige Raffles Hotel, das Mandarin Oriental oder das Ritz Carlton, in die man sich nach dem Einkaufsbummel auf einen Tee oder einen Pimms Scotch Whisky zurückziehen kann. Nach Einbruch der Nacht können Besucher entweder einen von Singapurs Klubs aufsuchen, die über die ganze Stadt verstreut sind, oder man unternimmt etwas ganz anderes. Zum Beispiel macht man sich zum Nachtsafari-Zoo auf, wo man exotische Nachttiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann.

Singapurs Haupthafen wird durch die Insel Sentosa geschützt, die inzwischen zum Erlebnispark ausgebaut wurde. Neben mehreren Luxushotels findet man dort von Menschenhand geschaffene Badestrände, einen Golfplatz und andere Attraktionen.