Einkaufsführer Tokio: Die besten Orte für japanische Mode & für Flohmärkte

This post is also available in: English 简体中文 繁體中文(台灣) 繁體中文(香港) Dansk Français עברית Magyar 日本語 한국어 Melayu polski Português Português Русский Español ไทย Türkçe Tiếng Việt Indonesian Italiano

Gehen Sie Ihren Einkaufsbummel in Tokio am besten nach Bezirk geordnet an, um all die glamourösen Kaufhäuser und traditionellen Märkte sowie spezielle Verkaufsautomaten am Straßenrand zu entdecken. Sie sind eher der Typ „Schaufensterbummler“ und nicht so Shopping-versessen? Keine Panik, die Chancen stehen gut, dass Sie sich bei Ihrer City-Tour sowieso im Zentrum eines Einkaufsbezirks befinden, da sich die Einkaufsmöglichkeiten meistens in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und der zentralen U-Bahn-Knotenpunkte befinden.

AGODA EXTRA: Tokios Straßen sind voll von Automaten, die praktisch alles verkaufen, was man braucht, um einen Urlaub in Japan zu überleben. Decken Sie sich mit Toilettenpapier und T-Shirts ein, oder greifen Sie zu einem Burger und einem Bier – aus dem Automaten!

Shinjuku_Yodobashi Camera_Isetan

1. Begeben Sie sich auf elektronische Schnäppchenjagd und finden Sie Kamerazubehör und Luxus-Marken in SHINJUKU

Steigen Sie am belebtesten Bahnhof der Welt aus, um quasi ums Eck das chaotischste, vollgestopfteste und kolossalste Geschäftsviertel Tokios zu entdecken. Ein Einkaufsbummel in Shinjuku führt Sie an Warenhäuser-Ikonen wie dem Isetan oder dem Odakyu vorbei. Stehen Sie jedoch mehr auf Elektronik, dann verlassen Sie den Bahnhof Shinjuku am besten in westlicher Richtung, um ein riesiges Gebiet vollgepackt mit Filialen von Yodobashi Kamera, Gaming-Shops und Multimedia-Outlets zu finden. Zu den Flagship-Läden in der Region gehören der Keio Department Store (Keio Hyakkaten), Lumine 1 und Lumine 2.

Checken Sie im Shinjuku Granbell Hotel ein, nur ein paar Schritte vom nächsten Yodobashi Kamera entfernt. Shinjuku Granbell Hotel Entdecken Sie weitere Hostels und Appartements in der Nähe des Bahnhofs Shinjuku.

Ginza_hi-so_Chuo-dori_Ginza Mitsukoshi

2. Entdecken Sie die Elite der Einkaufszentren in der Fußgängerzone von GINZA

Verschmelzen Sie mit der High Society von Tokio in einem der dekadentesten Einkaufsviertel der Welt. Hier finden Sie die meisten der super eindrucksvollen Boutiquen und Shoppingzentren entlang des Chuo Dori, einer rund 1 km langen Einkaufstraße, die vor allem am Wochenende sehr beliebt ist, weil sie dann nachmittags für den Verkehr gesperrt ist (deshalb auch Fußgängerparadies genannt). Auch wenn Ihr Geldbeutel nicht fett genug ist, um in Ginza in den Elite-Kaufhäusern wie dem Ginza Six oder dem Ginza Mitsukoshi vieles einzukaufen, sollten Sie sich die Augenweide nicht entgehen lassen. Für das etwas andere Erlebnis können Sie sich zum Beispiel im Ginza Itoya durch 18 Etagen an Schreibwaren kämpfen oder die Kinder zu Hakuhinkan und Don Quijote (DONKI) bringen, um das Spielwarenparadies und Unmengen an Souvenirs zu genießen.

Checken Sie im Daiwa Roynet Hotel Ginza ein, nur ein paar Schritte vom Ginza Mitsukoshi entfernt. Daiwa Roynet Hotel Ginza Entdecken Sie weitere Appartements und Kapselhotels in Ginza.

Akihabara_Electric Town_Yodobashi Camera

3. Tauchen Sie in AKIHABARA in die Otaku-Subkultur Tokios und in japanische Animes ein

Nehmen Sie an einer actionreichen Tour durch Akihabara teil, um das Zentrum der Otaku-Subkultur Tokios, Hardcore-Anime-Fans und Mangas zu entdecken sowie einen Eindruck der japanischen Pop-Kultur zu erhalten. Schlendern Sie durch die Gassen des Bezirks, um unzählige lokale Shops mit Elektronikgeräten, Kamera-Stativen, Computerspielen und Fan-Artikeln zu bestaunen – zusammen mit dem Neuesten in Sachen Cosplay-Bekleidung. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Bezirks, der auch unter dem Namen Elektronikmeile Akihabara (Denki-gai) bekannt ist, zählen die Shops von Yodobashi Kamera, Yamada Denki LABI Akihabara und LAOX (Akihabara). Besuchen Sie den Shop 2k540 Aki-Oka Artisan, um unter den Schienen der Eisenbahn einzukaufen, und machen Sie sich auf ins nahegelegene Jimbōchō, um in einem der rund 170 Buchläden auszuspannen.

Checken Sie ins Akihabara Washington Hotel ein, nur ein paar Schritte von der Elektronikmeile Akihabara entfernt. Akihabara Washington Hotel Entdecken Sie weitere Hotels und Appartements in Akihabara.

Bahnhof Shimokitazawa_Shimo-Kitazawa

4. Unternehmen Sie eine Reise in die Vergangenheit mit Second-Hand-Kleidung und Vinyl-Platten in SHIMOKITAZAWA

Als zentraler Anziehungspunkt für Studierende und junge Kunstschaffende bietet der Bezirk Shimokitazawa (auch Shimokita oder einfach nur „Shimo“ genannt) zahlreiche unabhängige Kleinstläden, Secondhand-Bekleidungsgeschäfte und Plattenläden. Decken Sie sich im Shimokita Garage Department mit Vintage-Klamotten ein und schauen Sie bei Best Sound Records vorbei, um einen Flashback auf die glorreichen Zeiten der Vinylscheiben zu genießen. Der Bezirk befindet sich praktischerweise rund um den Bahnhof Shimo-Kitazawa herum – die engen Gassen in der Nachbarschaft lassen sich nur zu Fuß erkunden.

Checken Sie im SHIMOKITA HOSTEL ein, nur ein paar Schritte von Shimokitazawa entfernt. SHIMOKITA HOSTEL Entdecken Sie weitere Hotels und Ferienwohnungen in Shibuya.

Harajuku_Omotesando Hills_Takeshita Street_Cat Street

5. Kombinieren Sie Ihren Stadtrundgang mit jungen Künstlern und einem Einkauf in HARAJUKU

Aufgrund seiner riesigen Einkaufszentren und seiner Nähe zu einigen der nennenswertesten Sehenswürdigkeiten von Tokio zählt Harajuku bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen als beliebtes Ausflugsziel. Gleich neben dem Yoyogi Park gelegen, zwischen dem Bahnhof Harajuku und den Omotesando Hills, richtet sich Harajuku in erster Linie an junge Erwachsene. Der Bezirk bietet aber auch für Familien und Erwachsene etwas weniger extreme Möglichkeiten. In der Takeshita Street und in der Cat Street finden Sie trendige Geschäfte, Vintage-Kleidershops, angesagte Cafés und Bars. Bei den Kindern sorgt Kiddy Land für die nötige Unterhaltung, und für gehobene Verkäufe versuchen Sie es am besten mit dem Einkaufskomplex Omotesando Hills.

Checken Sie im Tokyu Stay Shibuya Shin Minami Guchi ein, nur ein paar Schritte von der Cat Street entfernt.Tokyu Stay Shibuya Shin Minami Guchi Entdecken Sie weitere Kapselhotels und Hostels in Harajuku.

Tokyo Flea Market_O-I Racecourse Flea Market_Yoyogi Park Flea Market

6. Wühlen Sie sich mit Einheimischen zusammen auf den beliebtesten FLOHMÄRKTEN Tokios durch alten Kram

Tokios Engagement für Recycling hat eine Kultur geschaffen, die von Gebrauchtwaren geradezu besessen ist. Flohmärkte finden sich zu den unterschiedlichsten Zeiten über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Sie ziehen dabei die Einheimischen mit günstigen Preisen, einer Menge an Streetfood und natürlich mit einer charmanten Atmosphäre an, die sonst in Japan kaum zu finden ist.

Beliebte Flohmärkte in Tokyo

  • Tokyo City Flea Market (Flohmarkt bei der Ohi-Pferderennbahn): zwei- bis dreimal monatlich am Wochenende, erreichbar über die Haltestelle Ōikeibajō-mae (Tokyo Monorail).
  • Oedo Antique Market: zweimal monatlich am Sonntag geöffnet. Der Markt in der Nähe des Hauptbahnhofs Tokio bietet bis zu 250 Geschäfte, von denen sich viele auf Nachkriegsgegenstände und Propagandamaterial spezialisiert haben.
  • Yoyogi Park Flea Market: üblicherweise jeden Sonntag geöffnet gilt dieser Flohmarkt als der beliebteste und trendigste von Tokio. Im südlichen Eck des Yoyogi Parks gelegen führt der Markt auch einmal im Monat den Yoyogi Park Earth Day Flohmarkt durch.
  • Flohmarkt im Shinjuku Mitsui Gebäude: einmal monatlich im Shinjuku Mitsui Building nahe der Haltetelle Shinjuku.

Checken Sie im Hotel Bougainvillea Shinjuku ein, nur ein paar Schritte vom Yoyogi Flea Market entfernt. Hotel Bougainvillea Shinjuku Entdecken Sie die 10 besten Hotels in Tokio!