Hotels in Hua Hin / Cha-am, Thailand finden

1840 Ferienunterkünfte und Hotels jetzt verfügbar


1

Treueprogramm auswählen

PointsMAX
Sprache
Treueprogramm A Treueprogramm A
Treueprogramm B

Klicken Sie auf PointsMAX und wählen Sie Ihr bevorzugtes Treueprogramm.

2

Punkteangebot finden

Hotel Zimmer A
Zimmerinformationen
Erhalten Sie
5.000 Punkte

Wählen Sie das Zimmer und die Punkteoptionen der von Ihnen gewählten Unterkunft.

3

Mitgliedschaftsnummer eingeben

Staatsangehörigkeit
Mitgliedschaftsnummer des Programms
1234

Geben Sie die Mitgliedschaftsnummer des von Ihnen ausgewählten Programms ein, wenn Sie Ihre Reservierung abschließen. Die Punkte werden Ihrem Konto gutgeschrieben, sobald Sie aus Ihrer Unterkunft ausgecheckt haben.

Beginnen Sie hier und wählen Sie Ihr bevorzugtes Programm aus:

Vor kurzem gebucht


Meine zuletzt angesehenen Hotels


Gästemeinungen zu Hua Hin / Cha-am


Entdecken Sie die Stadtteile von Hua Hin / Cha-am


Mehr Infos zu Hua Hin / Cha-am

Es war in den 1920ern, als der König von Siam eine Sommerresidenz in Hua Hin errichten ließ, dass sich das Leben in dem verschlafenen Fischerdorf an der Westküste des siamesischen Golfes grundlegend änderte. Schon bald wurde der Ort – zuerst bei Siams Aristokratie und später auch bei wohlhabenderen Thais – zum beliebtesten Urlaubsziel des Königreiches. Die internationale Hotelszene entdeckte das Fischerstädtchen allerdings erst in den 1980er Jahren. Die folgenden Jahre sahen Hotels in Hua Hin und dem nahegelegenen Badeort Cha-Am wie Pilze aus dem Boden schießen. Heute ist Hua Hin einer der Führer in Thailands Tourismusindustrie. Die Eröffnung des Flughafens Hua Hin gibt Besuchern nun auch die Möglichkeit, mit dem Flugzezug nach Hua Hin zu kommen, obwohl man den Ort auch bequem auf gut ausgebauten Strassen innerhalb von 3 Autostunden von Bangkok aus erreichen kann.

Am Hauptstrand Hua Hins wechseln sich Hotelhochhäuser mit trendigen Ferienanlagen, Chalets und Bungalows ab. Doch das Leben verläuft dennoch weiter in ruhigen Bahnen, denn der Ort ist auf Familien eingestellt und es fehlen die grellen Nachtlebenbezirke anderer Touristenziele in Thailand. Man streckt sich in einem Strandliegestuhl aus und läßt den Blick über die smaragdgrüne See zum am Horizont aufragenden Hausberg Khao Takiap schweifen. Ein Bus bringt Abenteuerlustigere direkt dorthin. Vom auf dem Berggipfel liegenden buddhistischen Tempel hat man eine Rundumaussicht über Hua Hin, die Resorts in Cha-Am und die dicht bewaldeten Hügel des Hinterlandes.

Obwohl es sich seinen recht entspannten Charakter weitestgehend bewahrt hat, wird Hua Hin dennoch zunehmend kosmopolitischer. Man findet hier neben feinen Restaurants auch einige trendige Nachtklubs. Nach einem Faulenzertag am Strand zieht es viele Touristen abends in eine der Diskos. Mit gemietetem Motorrad und Landkarte ausgestattet kann man stattdessen aber auch die ganze Küstenlinie südlich von Hua Hin selbst erkunden und nach einsamen Buchten Ausschau halten.

Mit zunehmendem internationalem Tourismus in Hua Hin selbst, zieht es viele Thais zu abgeschiedeneren Plätzchen, zum Beispiel die Boutique-Resorts von Pranburi, einem neuen Stern am einheimischen Touristenhimmel. Noch ruhiger sind die südlich gelegenen Städtchen Bang Saphan und Tab Sakae, das letztere bekannt für seinen Strand Huay Yang Beach mit seinem angrenzenden Wasserfall.

Um jegliche Stadtzivilisation hinter sich zu lassen, besuchen Naturfreunde den Samroiyod Nationalpark, wo sich die Szenerie mit schneeweißen Badestränden, dichten Mangrovenwäldern und von Nadelbäumen bestandenen Bergketten abwechselt.